Home
 
 Veranstaltungen
 Termine
 Telemann-Tage
 Konzertkarten
 informativ
 Archiv
 Vorstand
 Satzung
 Presse
 Plakate
 Telemann-Tage
 Geschichte
 Allgemeines
 Jubiläum
 Service
 Kontakt
 Künstlerkontakte
 Gästebuch
 Links
 Sponsoren
 Suche
 Impressum
 
 
Kammermusik der Wartburgstadt e.V.
Seit 1959 gibt es die Institution "Kammermusik der Wartburgstadt" in Eisenach. Der gemeinnützige Verein ist heute mit seinen über einhundert Mitgliedern und seinen zahlreichen Aktivitäten aus dem Stadtbild Eisenachs nicht mehr wegzudenken. Diese erstrecken sich von der regelmäßigen Veranstaltung kammermusikalischer Konzerte über die Ausrichtung der Eisenacher Telemann-Tage bis hin zu Empfehlungen für musikalische Umrahmungen von Firmen- und Privatjubiläen. Dabei ist der KdW e.V. mit verschiedenen Vereinen und Institutionen gut vernetzt.
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kammermusikfreunde,

die Übergabe eines Konzertflügels aus meinem Privatbesitz an die Stadt Eisenach gibt Anlass zu einer Premiere: Im März 2014 startet unsere, in Kooperation mit der Stadt Eisenach organisierte, neue Konzertreihe "Mittags-Kammermusik im Stadtschloss". Neben Musikern der Landeskapelle Eisenach werden musikalische Gäste aus der Region wie auch aus anderen Landesteilen dem Publikum 2014 in fünf Veranstaltungen abwechslungsreiche kleine Programme bieten. Seien Sie also herzlich zum Verweilen eingeladen im zentral am Marktplatz gelegen Eisenacher Stadtschloss, das mit seinen reichen Sammlungen allein schon einen Besuch wert ist.
Zudem begehen wir 2014 die 16. Eisenacher Telemann-Tage, die in diesem Jahr unter dem Leitmotiv "Telemann und Frankreich" stehen. Gerade bei den Eisenacher Herzögen spielte die französische Hofkultur eine große Rolle. Man parlierte Französisch, musizierte, tanzte und tafelte gern "à la française". Als der spätere Hofkapellmeister Georg Philipp Telemann 1708 nach Eisenach kam, hatte er sich bereits hinreichend mit französischer Musik auseinandergesetzt und war zu einem Meisterkomponisten französischer Musikgattungen geworden. Gleichfalls verband er die zeitgenössischen Strömungen der europäischen Musikkultur zu einem ganz eigenständigen "Telemannischen" oder "vermischten Geschmack". Die Eisenacher Hofkapelle richtete er nach französischem Vorbild ein und machte sie zu einem Ensemble von überregionalem Rang. In Eisenach arbeitete er mit dem einige Zeit zuvor aus Paris zurückgekehrten Virtuosen und Tanzmeister Pantaleon Hebestreit zusammen. Bereits in Frankfurt a.M. tätig, komponierte er einen ganzen Jahrgang von französisch beeinflussten Kirchenkantaten für die Aufführung in Eisenach. Auch Telemanns Konzerte sind in Form und Stil oft französisch beeinflusst.
All dem möchten die diesjährigen Telemann-Tage Rechnung tragen: So wartet u.a. das hochkarätige polnische Barockensemble "Arte dei Suonatori" unter Leitung von Martin Gester (Straßburg) im Eröffnungskonzert auf der Wartburg mit Ouverturen und Concerti des Meisters auf; Landeskapelle, Bachchor und Kirchenkreis Eisenach widmen sich in zwei Kantatengottesdiensten in der Nikolaikirche Telemanns "Französischem Jahrgang"; im Bachhaus Eisenach werden der Cembalisten Gerd Amelung (Weimar) sowie das Ensemble "Camerata Bachiensis" (Leipzig) französische und deutsche Kammermusik des Hochbarocks erklingen lassen. Natürlich wird auch Schloss Wilhelmsthal, die ehemalige herzogliche Sommerresidenz und einstige Wirkungsstätte Telemanns ein tragende Rolle spielen: In zwei Aufführungen präsentiert das Ensemble "Bach-Eisenach" im Corps de Logis Auszüge aus Telemanns "Pariser Quartetten". Eine Ballettaufführung (Landestheater Eisenach) im Schlosshof, eine Kinderveranstaltung (Ensemble NOEMA, Leipzig) und ein Konzert im baulich wie akustisch einmaligen Telemannsaal zählen zu den weiteren Höhepunkten.
Ich möchte an dieser Stelle meine herzlichen Dank aussprechen. Er gilt der Schirmherrin der Eisenacher Telemann-Tage, Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, den Kooperationspartnern, Sponsoren und Förderern wie dem Freistaat Thüringen, dem Verein Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt, und Thüringen e.V. sowie unserem neuen Partner, der Academia Musicalis Thuringiae e.V. Ganz besonders möchte ich mich auch bei all denjenigen bedanken, die durch ihre Mitgliedschaft im KdW e.V. und ihre Spenden einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, gemeinschaftlich die Traditionen der Musikpflege in Eisenach zu bewahren und das Eisenacher Musikleben lebendig zu erhalten. Verehrte Damen und Herren, bitte unterstützen auch Sie uns durch Ihre Spende und werden Sie Mitglied unseres Vereins (falls Sie es noch nicht sind).

Ihr Seth Taylor, 1. Vorsitzender

Kammermusik der Wartburgstadt e. V.
Postfach 1536
99805 Eisenach
Tel./Fax: 03691-216153
E-Mail: kammermusik.eisenach@gmx.de