Home
 
 Veranstaltungen
 Termine
 Telemann-Tage
 Konzertkarten
 informativ
 Archiv
 Vorstand
 Satzung
 Presse
 Plakate
 Telemann-Tage
 Geschichte
 Allgemeines
 Jubiläum
 Service
 Kontakt
 Künstlerkontakte
 Gästebuch
 Links
 Sponsoren
 Suche
 Impressum
 
 
Programminformationen zu den Eisenacher Telemann-Tagen
Informationen zur Entstehungsgeschichte der Eisenacher Telemann-Tage finden Sie hier.

Telemann-Tage auf Facebook

Juli 2016

 Fr 08.07.2016 - So 17.07.2016 - 17. EISENACHER TELEMANN-TAGE 2016

"Als der Hof sich ein halbes Jahr lang nach Plesse ... begab, lernte ich so wohl daselbst, als in Krakau, die polnische und hanakische Musik, in ihrer wahren barbarischen Schönheit kennen."
So schrieb Georg Philipp Telemann in seiner 1740 erschienenen Autobiographie. Unter dem Motto "Telemann und die Volksmusik" laden die 17. Eisenacher Telemann-Tage 2016 dazu ein, den Spuren jener "barbarischen Schönheit" in Telemanns Schaffen nachzugehen.

Mit fast schon forensischer Akribie legen der slowakische Geiger Miloš Valent, der tschechische Hackbrett-Solist und Flötist Jan Rokyta und die Musiker des Ensembles Holland Baroque in ihrem Programm die Einflüsse der Volksmusik von Polen und Mähren in Telemanns Concerti, Tänzen und Sonaten frei und verschränken sie miteinander. So wird eine slawische Färbung in Telemanns Musik deutlich, die teilweise sogar noch türkische Elemente in sich trägt.

Dass Telemann in der osteuropäischen Volksmusik ein Leben lang genug Anregungen für sein eigenes Schaffen fand, bestätigt auch das Programm des tschechischen Ensembles Collegium Marianum, das sich explizit den Spiegelungen mährischer Musik in Telemanns Ouvertüren, Concerti und Suiten widmet.

Zudem präsentieren Birgit Stolzenburg und das Ensemble Gioco di Salterio die Geschichte des geschlagenen bzw. gezupften Hackbrettes, das von Pantaleon Hebenstreit (1668-1750) - jenem von Telemann hochgeschätzten Kollegen in der Eisenacher Hofkapelle - weiterentwickelt und zur "Konzertreife" gebracht wurde. Ein Workshop mit dem Musikinstrumentenrestaurator Wolfgang Wenke macht dieses Thema auch für Kinder erlebbar.

Der Festivalschwerpunkt bietet überdies auch eine willkommene Gelegenheit, grundlegend über Verbindendes von Ost und West, aber auch von U- und E-Musik zu reflektieren. Spark - Die klassische Band hat dies getan und zeigt mit ihrem Programm zum Auftakt der Eisenacher Telemann-Tage, dass die Begegnung und Befruchtung von Kulturen gleichsam unterhaltend wie bildend sein kann.

Kontinuität in der Traditionspflege ist hingegen der Grund für die Aufnahme zweier Kantatengottesdienste in das Festivalprogramm. Die Georgenkirche, die Taufkirche Johann Sebastian Bachs, war gleichsam auch Wirkungsstätte Telemanns, der in Eisenach, Frankfurt a. M. und Hamburg Kantaten für Eisenach geschrieben hat, die hier ihre Uraufführungen erlebten. Unter der bewährten Leitung von KMD Christian Stötzner kommen zu den 17. Eisenacher Telemann-Tagen 2016 beide Komponisten zu Gehör.

Wir danken allen Förderern, Sponsoren und Partnern (bit.ly/1MZL4h4), den Mitgliedern des Vereins Kammermusik der Wartburgstadt e. V. sowie den zahlreichen Spendern. Sie alle ermöglichen mit ihren finanziellen Beiträgen und ihrem Engagement dieses Festival. Möchten auch Sie die Eisenacher Telemann-Tage unterstützen, kontaktieren Sie uns.

Seien Sie zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen!

Änderungen vorbehalten!

 Fr 08.07.2016 20:30 - Eisenach, Nikolaikirche - ERÖFFNUNGSKONZERT

"Bridging the Gap" - Musikkulturen im Dialog

Ein Brückenschlag zwischen Barock und Moderne, Folklore und Avantgarde: Volksmusik aus Osteuropa, Werke von G. F. Händel, J. S. Bach, A. Vivaldi, J. Duphly und G. P. Telemann, Werke und Arrangements von C. Meijering, K. Ince, J. Motschmann, L. Zhurbin und M. Nyman

Spark - Die klassische Band

Eintritt: 20 / 15 / 12 Euro

Vorverkauf: Tourist-Information Eisenach (ab April 2016)
Tel.: 03691-79230, Fax: 03691-792320
E-Mail: info@eisenach.info, Web: www.eisenach.info

Spark - Die klassische Band, Foto: Markus Berdux

 Sa 09.07.2016 16:00 - Eisenach, Volkshochschule (Aula) - MODERIERTES KONZERT

"Dergleichen ist mir nie zu Ohren kommen" - Kammermusik mit Hackbrett

Musik vom Spätmittelalter bis zum Barock von Luis de Narvaez, Alonso Mudarra, Diego Ortiz, Salomone Rossi, Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann, Bernardo Pasquini, Antonio Caldara u. a.

Birgit Stolzenburg - Hackbretter und Moderation
Ensemble Gioco di Salterio


Eintritt: 20 / 15 Euro

Vorverkauf: Tourist-Information Eisenach (ab April 2016)
Tel.: 03691-79230, Fax: 03691-792320
E-Mail: info@eisenach.info, Web: www.eisenach.info

Gioco di Salterio

 So 10.07.2016 10:00 - Eisenach, Georgenkirche - 238. KANTATENGOTTESDIENST

Georg Philipp Telemann: "Gesegnet ist die Zuversicht" (TVWV 1:617),
Kantate zum 7. Sonntag nach Trinitatis


Nico Eckert - Tenor
Oliver Luhn - Bass
Mitglieder der Landeskapelle Eisenach und Gäste
KMD Christian Stötzner - Leitung, Orgel


Eintritt frei. Kollekte erbeten.

Georgenkirche Eisenach, Foto: EKM

 So 10.07.2016 11:30 - Eisenach, Georg-Philipp-Telemann-Platz - TELEMANNEHRUNG

Ehrung Georg Philipp Telemanns am Telemann-Obelisk

Dr. Claus Oefner - Künstlerischer Leiter der Eisenacher Telemann-Tage
Posaunenchor Eisenach, Leitung: KMD Christian Stötzner


Eintritt frei

Dr. Claus Oefner während der Telemann-Ehrung 2014, Foto: Jan Neubauer

 So 10.07.2016 15:00 - Schloss Wilhelmsthal (Telemannsaal) - KONZERT IM TELEMANNSAAL

"Hanasky" - Mährische Volksmusik bei Georg Philipp Telemann

Ouvertürensuiten und Cocerti von G. P. Telemann

Ensemble Collegium Marianum
Künstlerische Leitung: Jana Semerádová - Traversflöte


Eintritt: 20 / 15 Euro

Vorverkauf: Tourist-Information Eisenach (ab April 2016)
Tel.: 03691-79230, Fax: 03691-792320
E-Mail: info@eisenach.info, Web: www.eisenach.info

Collegium Marianum, Foto: Petra Hajská

 Mi 13.07.2016 19:30 - Eisenach, Stadtschloss (Bibliothek) - VORTRAG

Polnische und hanakische Musik bei Georg Philipp Telemann

Prof. Dr. Klaus-Peter Koch

Eintritt frei.

Bibliothek im Eisenacher Stadtschloss, Foto: Jan Neubauer

 Do 14.07.2016 09:00 - 12:00 - Eisenach, Restauratorenwerkstatt Wenke - WORKSHOP FÜR KINDER

Bau eines Hackbretts unter fachkundiger Anleitung

Das selbst gebaute Instrument kann nach dem Workshop mit nach Hause genommen werden. Die Teilnehmer sind zudem eingeladen, das Konzert am 09.07.2016 in der Aula der Volkshochschule Eisenach kostenfrei zu besuchen.

Workshopleitung: Wolfgang Wenke - Musikinstrumenten-Restaurator

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Kinder im Alter von 6-10 Jahren begrenzt.
Anmeldung bis 24.06.2016 per E-Mail an: info@kammermusik-eisenach.de

Diatonisches Hackbrett englischer Bauart

 Fr 15.07.2016 09:00 - 12:00 - Eisenach, Restauratorenwerkstatt Wenke - WORKSHOP FÜR KINDER

Bau eines Hackbretts unter fachkundiger Anleitung (Wiederholungsveranstaltung)

Das selbst gebaute Instrument kann nach dem Workshop mit nach Hause genommen werden. Die Teilnehmer sind zudem eingeladen, das Konzert am 09.07.2016 in der Aula der Volkshochschule Eisenach kostenfrei zu besuchen.

Workshopleitung: Wolfgang Wenke - Musikinstrumenten-Restaurator

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Kinder im Alter von 6-10 Jahren begrenzt.
Anmeldung bis 24.06.2016 per E-Mail an: info@kammermusik-eisenach.de

Wolfgang Wenke

 Sa 16.07.2016 19:30 - Eisenach, Wartburg (Festsaal) - ABSCHLUSSKONZERT

382. Wartburgkonzert Deutschlandradio Kultur
Telemanns "Barbarische Schönheit"


Concerti, Tänze und Sonaten von G. P. Telemann sowie osteuropäische Volksmusik aus
Sammlungen des 18. Jahrhunderts

Miloš Valent - Violine
Jan Rokyta - Hackbrett und Flöte
Ensemble Holland Baroque


Eintritt: PK1 29 / 26 / 14,50 / PK2 24 / 21 / 12 / PK3 19 / 16 / 9,50 Euro

Vorverkauf: Wartburg-Stiftung Eisenach (ab Januar 2016)
Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach, Tel.: 03691-250202, Fax: 03691-203342
E-Mail: info@wartburg.de, Onlinebestellung: bit.ly/29ksrUH

Holland Baroque, Foto: Wouter Jansen

 So 17.07.2016 10:00 - Eisenach, Georgenkirche - 239. KANTATENGOTTESDIENST

Johann Sebastian Bach: "Erforsche mich, Gott, und erfahre mein Herz" (BWV 136),
Kantate zum 8. Sonntag nach Trinitatis


Teresa Suschke - Sopran
Antje Gebauer - Alt
Nico Eckert - Tenor
Oliver Luhn - Bass
Ambrosius Kammerorchester
KMD Christian Stötzner - Leitung, Orgel


Eintritt frei. Kollekte erbeten.

Ambrosius Kammerorchester, Foto: M. Demagin

Juni 2017

 Sa 10.06.2017 - So 25.06.2017 - 18. EISENACHER TELEMANN-TAGE 2017

Anlässlich des 250. Todestages Georg Philipp Telemanns im Jahr des 500. Reformationsjubiläums werden die 18. Eisenacher Telemann-Tage 2017 unter dem Motto "Klingende Reformation - Telemann und die Kirchenmusik" stehen.

Programminformationen ab Anfang 2017 an dieser Stelle.